Einen weit verbreiteten Irrtum in der Imkerei findet man bei Waldbränden und dem Verhalten der Bienen. Sie saugen sich mit Honig voll, sobald sie Rauch riechen, allerdings nicht um das Nest zu evakuieren.

Die Königin ist durch das Eier legen zu schwer und kann nicht fliegen, das Volk wäre verloren.

Vielmehr, so vermutet man, ist dieses Verhalten physikalischer Natur. Die Bienen könnten durch die größere Masse besser Wärme abgeben, eine eindeutige Datenlage zum Grund des Verhaltens gibt es jedoch nicht.

Allgemein können aber Bienenvölker Waldbrände Überleben, in Buschbrandregionen bauen die Völker mehrere Zentimeter dicke Propoliswände, denn das Kittharz hält Hitze aus.

Quelle: Jürgen Tautz und Diedrich Steen (2017): Die Honigfabrik, Seite 232 - 233